Candidate for Goddess

candidate for goddess

Handlung

Im Jahre 4084 n. Chr. gibt es im Weltall nur noch Kolonien. Die Planeten, auf denen die Menschen lebten, wurden alle von einer fremden Macht zerstört. Nur ein Planet wurde bisher gut beschützt: Zion, die letzte Hoffnung der Menschheit. Dieser Planet wurde dank der Goddess Operator Academy vor jener Macht, den Victims, beschützt. Die Goddess Operator Academy verfügt über gewaltige Kampfmaschinen, die sogenannten Göttinnen. Es sind riesige Kampfmechas, die von jungen Piloten gesteuert werden. Dazu werden auf GOA (wie die Goddess Operator Academy kurz genannt wird) Jugendliche zu Piloten ausgebildet.

Einer dieser Anwärter ist Zero Enna, dessen einziges Ziel es ist, die weiße Göttin zu steuern. Doch der Weg ist lang und hart, und neben Zero haben noch andere Jugendliche das Ziel, Pilot zu werden. So zum Beispiel der ruhige Hiead Gner, dessen Charakter man mit dem Sprichwort „Stille Wasser sind tief.“ treffend beschreiben kann. Neben ihm gibt es noch den tollpatschigen Clay Cliff Fortan, den schüchternen Roose Sawamura und den sturköpfigen Yamagi Kushida.

Allerdings sollen seine Konkurrenten nicht Zeros einzigen Probleme sein. Zero verfügt über eine Fähigkeit, die EX genannt wird, eine Art übersinnliche Wahrnehmung, welche einem anderen GOA-Mitglied (Erts Virny Cocteau) die Gabe der Telepathie verleiht. Doch nicht immer hat er diese Fähigkeit unter Kontrolle. Und außerdem wäre Zeros Leben nur halb so schwer, wäre da nicht seine Partnerin Kizna Towryk, deren Traum es ist, Fluglotsin zu werden. Doch wo zwei Welten aufeinanderprallen, fliegen nunmal die Funken, und so kommt es in der Serie immer wieder zu kleinen Auseinandersetzungen zwischen Zero und Kizna.

candidate for goddess

CANDIDATE FOR GODDESS

Candidate for Goddess

Candidate for Goddess

Candidate for Goddess

 



Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!